Jugendfeuerwehr zu Besuch in Rheine

Am Mittwoch, dem 28. November 2018 wurde der Jugendfeuerwehr eine unvergessliche und interessante Möglichkeit geboten. Sie durfte den Rettungshubschrauber Christoph Europa 2 in seiner Station der ADAC Luftrettung in Rheine und anschließend die Hauptamtliche Feuerwache in Rheine besuchen.

Ermöglicht hat uns dies unser Feuerwehrkamerad aus der Einsatzabteilung Gisbert Mönch-Tegeder. Er ist im Beruf Arzt und fliegt als Notarzt auf dem Rettungshubschrauber.

Die 19 Mitglieder der Jugendfeuerwehr und ihre Betreuer machten sich schon früh auf den Weg nach Rheine. Dort angekommen wurden sie von Gisbert Mönch-Tegeder in Empfang genommen. Er zeigte ihnen die gesamte ADAC-Luftrettungsstation. Besonders interessant für die Jugendfeuerwehrmitglieder war jedoch vor allem der Rettungshubschrauber „Christoph Europa 2“. Viele neue und interessante Dinge konnte unser Feuerwehrnachwuchs erfahren.

Nachdem vieles erklärt wurde und alle Fragen beantwortet waren, führte Dietmar Uphus die Jugendfeuerwehr durch die Gebäude der Hauptamtlichen Feuerwache der Feuerwehr Rheine. Er zeigte alle Fahrzeuge und Geräte. Auch hier konnten unsere Nachwuchskräfte viele interessante Dinge dazulernen.

Als Dank überreichten wir zum Abschied die Chronik der Feuerwehr Emsbüren und luden zum Gegenbesuch ins neue Feuerwehrhaus im kommenden Jahr ein.

Vielen Dank an Dietmar Uphus und Gisbert Mönch-Tegeder.