Eingeklemmte Person


Verkehrsunfall
Zugriffe 916
Einsatzort Details

L40 (Lingener Straße), Leschede
Datum 11.03.2019
Alarmierungszeit 16:48 Uhr
Einsatzende 17:45 Uhr
Alarmierungsart Digitale Meldeempfänger
Einsatzleiter GemBM Marco Lögering
Mannschaftsstärke 27
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Emsbüren
DRK Emsland
Polizei
    Verkehrsunfall

    Einsatzbericht

    Nur wenige Tage nach dem letzten Verkehrsunfall wurden wir erneut mit dem Einsatzstichwort "H3Y Eingeklemmte Person" zu einem Verkehrsunfall gerufen. Auf der Lingener Straße war in Höhe des Ortsteils Leschede der Fahrer eines Ford Focus in Richtung Lingen fahrend nach links von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto überquerte die Gegenfahrbahn und kam schließlich in einem Seitengraben zum Stillstand.

    Erste Meldungen, wonach der verunfallte Fahrer eingeklemmt sei, bestätigten sich vor Ort nicht. Bei Eintreffen war der alleinbeteiligte Fahrer bereits durch Ersthelfer aus dem Auto befreit und wurde erstversorgt. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes führten wir die Erstversorgung fort. Schließlich kam er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

    Weitere Aufgaben der Feuerwehr beschränkten sich auf das Absichern der Unfallstelle und die Sicherung des Brandschutzes.

    Da sich der PKW nicht verkehrsbehindert im Straßenraum befand, konnten wir die Einsatzstelle frühzeitig an die Polizei übergeben und den Einsatz beenden. Die Polizei sorgte für den Abtransport des verunfallten Autos.

    Wir waren mit fünf Fahrzeugen und 27 Einsatzkräften vor Ort. Ebenso war der Rettungswagen aus Salzbergen und das Notarzteinsatzfahrzeug aus Lingen an der Einsatzstelle. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen im Einsatz.

     

    Weiteres

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder